„The Cave“

Von den Machern von Monkey Island kam Anfang 2013 das Adventure „The Cave“ auf den Markt, auf das ich leider erst vor kurzem aufmerksam wurde. Sieben schräge Gestalten werden in einer Höhle, die nicht nur sprechen kann, sondern darüberhinaus auch noch unheimlich gehässig ist, auf eine abenteuerliche Reise geschickt. Der Spieler muss dabei allerlei Rätsel lösen und sich kniffligen Herausforderungen stellen, während er mehr und mehr über die Vergangenheit seiner drei ausgewählten Spielfiguren erfährt.

bildschirmfoto-2016-11-27-um-11-39-02

Je nach dem welche Figuren der Spieler auswählt, variieren Story und Lösungsmöglichkeiten, wie wir dies zum Beispiel von anderen Adventures wie Maniac Mansion (an dem der Spieleentwickler ebenfalls maßgeblich beteiligt war) kennen. The Cave kommt größtenteils ohne herumzutragendes Inventar aus, die Lösungsmöglichkeiten ergeben sich immer aus der gerade gegebenen Situation. Sicherheitshalber habe ich dennoch einmal einen Eimer über drei verschiedene Spielsituationen mitgeschleppt – man kann ja nie wissen!

Die Steuerung läuft über die Tastatur und ist sehr übersichtlich gehalten. Die Grafik ist witzig und ein wenig retro. Wer Monkey Island geliebt hat, wird auch The Cave mögen. Die Rätsel sind nicht zu schwer, machen aber dennoch Spaß. Am genialsten ist allerdings die gehässige Höhle. Stimme, Tonfall und Text sind herrlich gemein.

bildschirmfoto-2016-11-27-um-11-21-47

The Cave ist sowohl auf Windows als auch am Mac und unter Linux spielbar, aber auch für Konsolen wie X-Box, Wii und Playstation erhältlich. Die von mir im App Store ausgegebenen 4,99 Euro waren sehr gut investiert. Wer gerne Adventures zockt, sollte sich The Cave unbedingt ansehen.

Advertisements

5 Kommentare zu „„The Cave“

      1. Ohja, sehr sogar, das habe ich mehrmals durchgespielt, um die verschiedenen Lösungswege zu finden. 🙂 Bei Zak MacKracken und Day of the tentacle war ich aber schon nicht mehr so eifrig. (Dafür dann aber bei den Monkey Island Spielen.) 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. 😀
        Ich kann mich da nicht entscheiden, Maniac Mansion und die Monkey Island Reihe sind da schon weit vorne, aber auch „Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards“ und „The Dark Mirror – Der dunkle Spiegel der Seele“, was mich von der düsteren Stimmung her total anspricht. 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s