36 Dinge, die ich in 36 Jahren gelernt habe

  1. „Was du heute kannst besorgen…“ Dieser Spruch ist so, so wahr! Es spart so viel Mühe und Stress, Dinge nicht aufzuschieben.
  2. „Besser ist der Feind des Guten“ – übertriebener Perfektionismus führt meist zu nix.
  3. Du kannst mehr als du denkst.
  4. Anders ist einfach nur anders. Nicht unbedingt falsch.
  5. Andere kochen auch nur mit Wasser.
  6. Man kann Menschen nur vor den Kopf schauen, nicht hinein.

Und die nächsten 30:

  1. Besser für das sparen, das man wirklich will, als eine vermeintlich günstigere Alternative sofort kaufen.
  2. Das erste Bauchgefühl hat meistens Recht.
  3. Ideen muss man sofort aufschreiben. Sonst sind sie weg.
  4. Probleme sollte man sofort ansprechen/klären.
  5. Es lohnt sich mehr, sich auf die Zukunft zu fokussieren, als an der Vergangenheit festzuhalten.
  6. Nur wenige Freunde sind wirkliche Freunde.
  7. Andere Menschen haben ihre ganz eigenen Probleme.
  8. Es gibt kaum ein schöneres Gefühl, als jemand anderem eine Freude zu machen.
  9. Manchmal ist es einfach wichtiger, dass man am nächsten Tag noch in den Spiegel schauen kann.
  10. Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich irgendwo eine andere. Ist wirklich wahr.
  11. Wenn du noch Großeltern hast, genieße jeden Moment mit ihnen.
  12. Genieße überhaupt jeden Moment mit deiner Familie.
  13. Krebs ist ein widerliches Arschloch.
  14. Versuche deine Träume umzusetzen. Auch wenn es nicht klappt, wirst du froh sein, es versucht zu haben.
  15. Neid führt zu absolut gar nichts.
  16. Tiere sind die besseren Menschen.
  17. Schönheit liegt im Auge des Betrachters.
  18. Die Mehrheit hat nicht unbedingt immer Recht.
  19. Reisen erweitert den Horizont, und ja:
  20. Andere Länder, andere Sitten.
  21. Geschichte wiederholt sich. Leider.
  22. Man sollte sich unbedingt sein inneres Kind bewahren.
  23. Alter ist ziemlich nebensächlich.
  24. Man kann es nicht jedem Recht machen. Und man sollte es auch nicht.
  25. Nobody’s perfect. Und das ist auch gut so.
  26. Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu.
  27. Nichts ist so wichtig wie Gesundheit.
  28. Enttäuschungen sind Ent-Täuschungen.
  29. Kleinigkeiten sind oft das Größte.
  30. Es lohnt sich, an einer Sache dranzubleiben. Man kann mehr bewegen als man denkt.

 

Advertisements

2 Kommentare zu „36 Dinge, die ich in 36 Jahren gelernt habe

  1. Hey Jen, du hast ne Menge gelernt. Manches davon deckt sich mit dem von mir erlernten. Anderes weiß ich theoretisch, habe es aber noch nicht wirklich verinnerlicht. Vollkommen gegensätzlich zu mir ist nichts davon. Das gefällt mir! Liebe Grüße, Jo 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Hey Jo, ich kann auch nicht sagen, dass ich all das zu 100% jederzeit ohne mich zunächst selbst zu ermahnen „lebe“. Aber das fällt wohl unter den Punkt „Nobody’s perfect“. Liebe Grüße, Jen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s