Good as Gone von Amy Gentry

Anna ist Professorin, verheiratet und hat zwei Töchter, aber ein Ereignis überschattet ihr Leben: Eine ihrer Töchter wurde mit dreizehn Jahren entführt. Vor acht Jahren hat ihre jüngere Tochter, Jane, vor Angst erstarrt beobachtet, wie ihre Schwester, Julie, mit einem Messer im Rücken aus dem Elternhaus entführt wurde. Dieses Ereignis hat Einfluss auf jedes Familienmitglied und auf die Beziehungen zwischen ihnen. Auch wenn Julie inzwischen seit fast einem Jahrzehnt verschwunden ist, und es nicht mal eine Spur gibt, wo sie sein könnte, passiert das Unerwartete: Julie, inzwischen eine erwachsene Frau, steht plötzlich vor der Haustür ihres Familienhauses. Julies Geschichte ist umfassend und erschreckend, aber schon nach kurzer Zeit entstehen bei Anna erste Zweifel, ob die Geschichte so stimmen kann und ob diese junge Frau tatsächlich ihre ältere Tochter ist.

Anfänglich habe ich etwas gebraucht, um in die Geschichte hineinzukommen. Auch weil die Erzählstruktur zwischen Annas gegenwärtiger Ich-Erzählung und den in der Vergangenheit spielenden Geschichten mehrerer Mädchen ständig wechselt. Später gewinnt die Storyline deutlich an Spannung und man fiebert der Auflösung der Geschichte entgegen. Viele Aspekte sind erschreckend und drastisch geschildert, sodass durchaus auch etwas Nervenkitzel entsteht.

Die Unerbittlichkeit hat sich auf alles übertragen, wie eine ansteckende Krankheit oder wie Benzingestank.“

(Seite 16)

Länge: 317 Seiten
Verlag: C. Bertelsmann Verlag
Erscheinungsjahr: 2017 (Februar)
Originaltitel: Good as Gone
Preis: 12,99 €
ISBN: 978-3-570-10323-4

 

„Good as Gone“ wurde mir freundlicherweise vom Bertelsmann Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s